12-06 Zusammenarbeit mit Altenwohnheim

Soziales Engagement der Mieminger Hauptschüler in Zusammenarbeit

mit der Raika Mieming

Seit vielen Jahren besteht eine gute Zusammenarbeit der Raika Mieming mit der Mieminger Hauptschule.

Das zeigte sich unter anderem durch die Ausschreibung des Zeichenwettbewerbs oder durch das jährliche Börsenspiel.

Heuer traten die Raiffeisen Clubbetreuerinnen Elisabeth Schneider und Sabrina Spielmann unter Geschäftsführer Andreas Grutsch an die Klassenvorstände der vierten Klassen Maria Reindl und Clemens Krabacher mit der Idee heran, gemeinsam ein Sozialprojekt ins Leben zu rufen.

In einigen Vorgesprächen einigte man sich schließlich darauf, dass die 40 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen in Kleingruppen zu jeweils sechs Schülern die Bewohner des Altenheimes besuchen sollten.

Im Unterricht wurden die SchülerInnen sorgsam auf die Bedürfnisse, Sorgen und Befindlichkeiten der Heimbewohner vorbereitet.

Viele Fragen wurden gestellt und die Unsicherheiten im Umgang mit älteren Menschen, die Jugendliche nun einmal haben, konnten in vielen Gesprächen zum Großteil beseitigt werden.

Schließlich traf man sich immer unter Begleitung des Lehrerpersonals und den Raiffeisen Clubbetreuerinnen zu den verschiedensten Unternehmungen mit den Heimbewohnern.

Gemeinsame Spiele wurden veranstaltet, man traf sich, um Spaziergänge zu unternehmen, es wurde gemalt und die Schülerinnen und Schüler begleiteten die älteren Menschen sogar zu einer Messe am Locherboden.

Zahlreiche Stunden wurden so verbracht und Brücken zwischen Alt und Jung gebaut.

Bei einer kleinen Abschlussfeier des Projektes, am Dienstag, den 12. Juni 2012, zeigte sich der neue Leiter des Altenwohnheimes Gerhard Peskoller sehr erfreut über die Fürsorglichkeit der jungen Menschen und bedankte sich dafür. Zugleich warb er für den Pflegeberuf und stünde auch gerne für allfällige Informationen dafür bereit.

Von Seiten der Schule wurde den Schülerinnen und Schülern auch der Dank ausgesprochen und die Klassenvorstände waren freudig überrascht, wie hilfsbereit sich ihre Schülerinnen und Schüler zeigten, besuchten sogar einige von ihnen die Bewohner des Altenheimes auch in ihrer Freizeit.

Auch Bürgermeister Dr. Franz Dengg begrüßte die Initiative und plädierte für deren Fortsetzung, die der Geschäftsleiter der Raika Mieminger Plateau, Andreas Grutsch, in Zusammenarbeit mit der Hauptschule Mieming versprach!

Ein großes Lob den jungen Menschen, die mit soviel Engagement ihren älteren Mitmenschen eine große Freude bereitet haben!

Reinhard Wieser

Hier gehts zu den Bildern: http://nms-mieming.tsn.at/content/12-06-zusammenarbeit-altenwohnheim