15-02 Standortskikurs der 2. Klassen

Skifahr’n an der NMS – Mieming  

 

Der Skisport, ein Gemeinschafts- und Naturerlebnis, wird an der Mittelschule Jahr für Jahr praktiziert und gefördert. Die Schüler/innen der ersten Klassen konnten die grandiose Bergwelt der Alpen vor den Semesterferien erleben. Die Bergbahnen in Hochötz, See und Jerzens unterstützten diese Aktion großzügig mit Freikarten.  

Die Gelegenheit wurde genutzt, um den Schüler/innen die Gefahren und Risiken im alpinen Bereich bewusst zu machen. Lehrer Clemens Krabacher organisierte mit zwei Bergrettungskollegen am Hochzeiger eine Lawinen--übung. Die Kinder gruben mit Schaufeln ein Schneeprofil und konnten anschließend die verschiedenen Schichten in der Schneedecke und ihre Tücken erkennen. Anschließend stocherten die Schüler/innen mit Sonden auf verschiedene im Schnee vergrabene Gegenstände und suchten vergrabene Piepsgeräte. Es ist wichtig, dass Kinder für die alpinen Gefahren sensibel gemacht werden.

Aus Sicht der Schule hat diese Woche einen großen pädagogischen Wert. Man hilft sich gegenseitig, lernt und lacht zusammen – die Gemeinschaft wird gestärkt.   

Der Aufenthalt in der Natur hat auch den großen Vorteil, dass die Kinder von der ständigen Reizüberflutung aus dem Alltag verschont bleiben.

Die Skiwoche hat Schülern und Lehrern Spaß und Freude bereitet. Alle freuen sich schon auf die Skiwoche in St. Christoph a. A. in der zweiten Klasse.   

Hier gehts zu den Bildern: http://nms-mieming.tsn.at/content/15-02-standortskikurs-der-2-klassen-0

Fotoquelle: 
Cordula Gabl