17-05 Vernissage

VERPIXXXELT NOCHMAL

Am 19. April 2017 um 18:00 war es soweit!

Das ganze Schulhaus der NMS Mieming präsentierte sich gepixxxelt und feierlich herausgeputzt für die VERNISSAGE der Kunstausstellung „GEPIXXXELT“ – welche eine höchst anspruchsvolle Präsentation an Gedichten und Geschichten gepaart mit wunderbaren Bildern und Malereien beinhaltete.

Dazu eingeladen waren ALLE Interessierten und vor allem alle Mitglieder des MSGT und des MS Patientenbeirats Tirol.

Warum „GEPIXXXELT“ – schon eigenartig dieser Titel!???

Dieser Titel lässt sich verschiedentlich erklären und hängt mit dem nMS4MS Jahresprojekt der 3a und 3b Klassen zusammen.

nMS4MS – die Neue Mittelschule Mieming FÜR Multiple Sklerose – darf und durfte in diesem Projektjahr unter der Leitung von Susanne Gantioler viele Themenstation präsentieren: DREAMS BECOME DREAMLESS (Kurzfilm 3a Kl.), MIA STELLA (Tanztheater 3b Kl.), MS-LEBENSBAUM im Schulgarten, LIBRETTO „Vom Bild/Symptom zum Wort“ und eben auch die Kunstausstellung „GEPIXXXELT“.

Verpixxxelt nochmal!! … schon beim ersten Kennenlernen und der Projektvorstellung von nMS4MS erzählten viele MS Betroffene über ihre körperlichen Wahrnehmungen und Symptome wie „…es fühlt sich an, als würden Millionen von Ameisen in einem herumkrabbeln“ oder „…viele Körperteile fühlen sich an wie eingeschlafen“ und eben „…wie gepixxxelt“!

Und genau dieses „…sich wie gepixxxelt fühlen“ bildete den Aufhänger für die bildhafte Auseinandersetzung mit einem von 1000 anderen körperlichen Symptomen der MS Krankheit.

Dabei versuchten über 150 SchülerInnen ein körperlich wahrgenommenes Gefühl – ein Kribbeln – bildhaft in Kunst umzusetzen um aus Emotionen Visionen und aus Visionen schließlich Illustrationen zu schaffen.

Susanne Gantioler, schulische Leiterin des Projektes nMS4MS und selbst Kunstpädagogin, vertiefte sich im Vorfeld mit dem ART-Team und den SchülerInnen der NMS Mieming künstlerisch in die verpixxxelte Welt von MS und so konnte schließlich ein beeindruckender Bilderzyklus präsentiert werden, der sich über 3 Stockwerke und über alle 9 Klassen der NMS Mieming spannte.

Instinktiv ließen sich alle SchülerInnen künstlerisch und verbal in eine gedachte Welt fallen und fanden so emotional Zugang in eine für sie davor nicht fassbare Welt.

Im ganzen Schulhaus wurde mit viel Einfühlungsvermögen der SchülerInnen (10 bis 14jährig) ein Stimmungsbild kreiert, welches inhaltlich und kreativthematisch eine zerrissene Wahrnehmung widerspiegelte. Kontrastreich, detailverliebt, Dimensionen sprengend, farbgewaltig und wortgewandt durfte so ein Gesamtkunstwerk präsentiert werden und das Ergebnis konnte sich sehen lassen, meinten alle SchülerInnen der 3a/b Klassen und alle weiteren teilnehmenden Künstler und Künstlerinnen der NMS Mieming stolz. (Susanne Gantioler)

... Impressionen ...