Wandertag - Ausrüstung

Vernünftiges Schuhwerk: Die Wanderschuhe sollten knöchelhoch sein, damit der Fuß festen Halt hat. Weiters ist bei der Schuhwahl darauf zu achten, dass sie aus wasserdichtem und atmungsaktivem Material sind.

Tipps um Blasen zu vermeiden: neue Wanderschuhe immer zuerst eingehen; keine neuen Socken verwenden; in fast allen Sportgeschäften werden spezielle Wandersocken angeboten; vor der Wanderung die Füße fest mit Hirschtalgcreme eincremen.

Passende Kleidung: Besonders beim Wandern empfiehlt es sich, das sogenannte "Zwiebelsystem" anzuwenden. Mehrere dünne Kleidungsschichten übereinander getragen, ermöglichen es, sich ohne viel Aufwand an die gewünschte Temperatur anzupassen. Die Fähigkeit des Körpers, Temperaturen auszugleichen, nimmt im Alter ab. Sie schwitzen weniger und überhitzen daher leichter.

Verpflegung: Viel und regelmäßig trinken (Wasser, Mineralwasser, Fruchtsäfte oder Tee)! Leicht und sparsam essen (Bananen, Äpfel, Orangen, ...) um den Körper möglichst wenig zu belasten.

Rucksack: Das A und O des Wanderers ist sein Rucksack! Auf jeden Fall sollten sich folgende Dinge im Rucksack befinden: Regenschutz, ein Pullover, Handschuhe, eine Kappe, Reservesocken und T-Shirt, Sonnenschutz für den Kopf, Sonnencreme, Sonnenbrille, Verpflegung, Verbandszeug, Taschenmesser; auch ein Handy kann im Notfall gute Dienste leisten.

Wer je über duftende Wiesen gestapft ist, den Sonnenuntergang auf einer Berghütte erlebt oder im Herbst die glasklare Aussicht weit übers Land genossen hat, versteht, warum der Marsch über Berg und Tal so beliebt ist.

Wandern macht einfach Spaß - Berg Heil!